CDU-Slogan: Keine Experimente


Aus dem Jahr 1957

Die CDU LA wusste wahrscheinlich, warum sie AGORA keine Presseerklärung hat zukommen lassen. (Hier) Mit diesem Slogan Adenauers aus dem Jahr 1957 ging die CDU damals in den Wahlkampf. Ralph Seubert, Vorsitzender der CDU Langenargen wird heute im redaktionellen Teil des Montfortboten ( nicht zu verlinken) so wiedergegeben: „Mit Achim Krafft habe Langenargen einen bewährten, engagierten und verlässlichen Bürgermeister und Verwaltungsfachmann, der eine umfangreiche und positive Leistungsbilanz vorweisen kann. Die CDU setzt damit auf Kontinuität, insbesondere vor dem Hintergrund der schwierigen gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen. Die Bürger von Langenargen brauchen nach Auffassung der CDU keine Experimente, sondern Kontinuität und Verlässlichkeit.“(MOBO, Nr. 43, S.11)

Einordnung:

„Keine Experimente“, das ist heute noch einer der bekanntesten Wahlkampfslogans aus dem Jahr 1957, mit dem die CDU unter Adenauer damals den größten Triumpf (50,2 %) bei einer Bundeswahl erlangte. Vielleicht träumt der CDU-Ortsverband ja von dieser Zahl.

In dem Wort „Experiment“steckt sprachgeschichtlich lat. „experiri-erfahren“: etwas unter wissenschaftlichen Bedingungen in Erfahrung bringen. Diese Erfahrung bleibt dem Ortsverband der CDU-LA verwehrt. Die Erfahrung mit den anderen Kandidaten wurde vor der Abstimmung in der Mitgliederversammlung des Ortsverbandes gar nicht erst gemacht. Es müssen ja keine wissenschaftlichen Experimente sein. Aber gar keine Erfahrungen mit Neuem zu machen, ist rückwärts gerichtet. Vielleicht hatte man Angst vor möglichen unkalkulierbaren Ergebnissen in der Versuchsreihe, wenn man Erfahrungen mit Alternativen gemacht hätte? Kein Wunder, dass die  CDU in LA in der letzten Kommunalwahl 2019 nur auf 26,1 % der Stimmen kam. 

Auf der Startseite seiner Homepage schreibt der CDU-Kandidat, dass er „bruchfrei“seine begonnenen Zukunftsprojekte weiterentwickeln und abschließen wolle. In diesem Zusammenhang fällt einem der Begriff der Sollbruchstelle ein. Bei Wahlen könnte diese nach 8 Jahren unter entsprechender Belastung zum Einsatz kommen.

Auch im übertragenen Sinne gibt es den Begriff Begriff „Sollbruchstelle“: Er bezeichnet ein leicht zerbrechliches, menschliches, soziales Beziehungsgefüge.

Wer Spaß  an  historischen Filmen hat, möge sich den Werbefilm der CDU aus dem Jahre 1957 anschauen. 

  1. „Mit Achim Krafft habe Langenargen einen bewährten, engagierten und verlässlichen Bürgermeister und Verwaltungsfachmann, der eine umfangreiche und positive Leistungsbilanz vorweisen kann.“
    Danke für diesen Lacher! Das hat diesen grauen Tag gerettet.
    Auch die Wahl des Achim Krafft zum Bürgermeister war für viele Menschen ein Experiment. In diesem Sinne können diese sich zumindest mit diesem Ausspruch der sogn. christlichen Partei anschliessen: „Keine Experimente!“

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s