The Länd mit Kehrwoche?


Auch in London: Kretschmänn goes to London

Der eine geht, der andere kommt: Das Vereinigte Königreich hat die EU verlassen und „The Länd “ (steht für Baden-Württemberg!) kommt. London: Kretschmann eröffnet Vertretung für „The Länd“ schreiben die Badischen Neuesten Nachrichten (BNN) hier.

Diese skurrilen Sprachakrobatiken kannte man ja schon zu Öttingers Zeiten, aber der hatte auch nur 3 Jahre Englisch in der Schule. Der konnte ja nichts dafür. Dafür war er offensichtlich wenigstens mit 9 Jahren Latein, immerhin Weltsprache der Antike, gut aufgestellt. Er hätte vielleicht das lateinische „terra“ (nicht terrä! ) genommen. Das hätte AGORA-LA gefallen.

Aber die Imagekampagne „The Länd“ von BW( dann doch lieber diese beiden Buchstaben! ) kommt nicht gerade geistreich rüber! Ob die Briten diese Sprachkreation vor den Toren der Landesvertretung wohl verstehen? Da hilft der englische Humor vielleicht.

Ob „The Länd“ wohl auf dem Schild dort steht? Fragen über Fragen. . .

Auch die neue Ausgabe der Online-Wochenzeitung „Kontext“ macht sich mit dem Beitrag zu dem Thema so ihre Gedanken hier. Sie vermutet jemanden aus dem Praktikantenabstellkeller aus der Werbeagentur Jung von Matt dahinter. Deren Geschäftsführer wird hier zitiert: „Peter Waibel, Geschäftsführer bei Jung von Matt Neckar: „Wir haben eine Kampagnen-Plattform geschaffen, die nicht nur nach außen Selbstbewusstsein ausstrahlt, sondern auch nach innen stolz macht. Und schon darin zeigt sich, was Baden-Württemberg auszeichnet und was die Kampagne inhaltlich immer wieder untermauert: die Sowohl-als-auch-Mentalität eines genauso arbeits- wie lebenswerten Bundeslandes.

Was ist denn wohl eine „Sowohl-als auch-Mentalität“? Und was so eine Kampagnen-Plattform wohl so gekostet hat? Noch mehr Fragen also! Ergänzung AGORA-LA 4.11.2021,15.20 Uhr: Es ist inzwischen laut Staatsministerium tatsächlich von 21 Mill.Euro die Rede für die Kampagne die Rede hier.

Wie wäre es denn mal mit ein paar Lehrerstellen mehr, mehr Geld für die Pflegenden oder mehr Hilfen für CORONÄ – Geschädigte? Es gibt auch tatsächlich Menschen, die keine Wahl haben: Weder Arbeit noch Lebenswertes!

Aber man darf sich nicht zu sehr aufregen. . . ÄGORÄ-LÄ ist ja nur reingeschmeckt in „The Länd“ und findet jetzt ein Ende. Trotzdem einen schönen ÄBEND noch und die „Kährwoche“ nicht vergessen

  1. Das ist ein dicker Hund, den sich da die Grün-Schwarze Regierung für 21 Mio. Euro erlaubt hat. Der Slogan „The Länd“ mutet in der Tat skurril an. Der normale steuerzahlende Mensch muss sich doch vera….. vorkommen. Das darf man der Regierung nicht durchgehen lassen, sonst wären wir die Dummen. Ich erwarte einen medialen Sturm der Entrüstung.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: