Bildersprache

Unverblümte Ansichten der Obdachlosigkeit in LA Die folgenden Fotos stammen alle aus dem Bereich Obdachlosenunterkunft Föhrenweg 5. Es sind Teile einer Serie von Bildern, die die „umgesetzten" ursprünglich geflüchteten Menschen beim Einzug im Laufe dieser Woche real vor ihren Augen vorfanden. Einziger Blickfang: Die Hortensien in dem verwilderten Garten! Kellerabgang Terrassenzugang wegen Absturzgefahr gesperrt: Geländer... Weiterlesen →

Zur Kenntnis nehmen 

Reicht das? Der Sachstandsbericht des Integrationsbeauftragten Mirko Meinel im Gemeindeverwaltungsverband Eriskirch-Kressbronn a.B.-Langenargen ( GVV- E K-L) sollte mehr als nur zu Kenntnis genommen werden. In eindrücklicher Weise schilderte Meinel am letzten Montag in der Sitzung des Gemeinderates die Situation in den Notunterkünften, die in den letzten Jahren immer mal wieder auf verschiedenen Tagesordnungen Thema war. Zunächst gab... Weiterlesen →

Kein schützendes Dach

Obdach in LA  AGORA ist entsetzt und schämt sich für die Gemeinde. Ich schreibe bewusst als  Betroffene weiter in der ersten Person, weil die eigene Betroffenheit in diesem Fall einen Wechsel des Personalpronomens nötig macht. AGORA hatte hier im letzten Oktober wieder einmal  über die Obdachlosenunterkunft  in der  Unteren  Seestr. 110/1 berichtet. Seit knapp drei Wochen ist eine Familie mit 6 Kindern... Weiterlesen →

Replik

Aktueller Montfortbote (MOBO), Nr.5 / 31.1.2020: "Beratung  ist  kein Allheilmittel "von Angela Schneider Der Anspruch, dass eine Fachberatung möglicherweise auf gestalterischer Ebene als Allheilmittel für bezahlbaren Wohnraum dienen könnte, wie Angela Schneider vom MOBO schreibt, besteht gar nicht. Die Beratung deckt mit einem solchen Beirat vielmehr nur die gestalterische Komponente ab. Eine Gemeinde muss erst einmal Grundbesitz haben oder... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑