P R E S S E M I T T E I L U N G

Ukraine-Flucht: Lagebericht Bodenseekreis Seit Beginn des russischen Angriffskrieges waren mit Stand Mittwoch, 18. Mai 2022 bei den drei Ausländerbehörden im Bodenseekreis insgesamt 2.029 Menschen aus der Ukraine als Kriegsgeflüchtete gemeldet (Vorwoche: 1.969). In der Obhut des Landkreises - also in durch den Landkreis organisierten Unterkünften - leben derzeit 186 Personen (Vorwoche: 184). Für weitere 296... Weiterlesen →

P R E S S E M I T T E I L U N G

Ukraine-Flucht: Lagebericht Bodenseekreis, 5.05.2022 Seit Beginn des russischen Angriffskrieges waren mit Stand Mittwoch, 4. Mai 2022 bei den drei Ausländerbehörden im Bodenseekreis insgesamt 1.897 Menschen aus der Ukraine als Kriegsgeflüchtete gemeldet (Vorwoche: 1.850). In der Obhut des Landkreises - also in durch den Landkreis organisierten Unterkünften - leben derzeit 165 Personen (Vorwoche: 194). Für weitere... Weiterlesen →

Mai-Impressionen

Nachschlag aus LA Maischerz Maibaum: groß. . . . . . . . Maibaum: klein Leider kein Maischerz! (heute gesehen am Friedhof) Und das feiern unsere MitbürgerInnen muslimischen Glaubens zwischen dem 1. und 2. Mai in diesem Jahr: Das Zuckerfest und damit das Ende des Fastenmonats Ramadan. Eid Mubarak: „Gesegnetes Fest!“

Stellen Sie sich vor… 

es ist Krieg und Sie wollen nicht hin Zum Hintergrund dieses bekannten Graffitis " Stell dir vor es ist Krieg und Keiner geht hin" lesen Sie hier „In einem gemeinsamen Appell an den Deutschen Bundestag fordert ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis den Bundestag und die Bundesregierung auf, sowohl russischen und belarussischen als auch ukrainischen Kriegsdienstverweigerern und... Weiterlesen →

Freier Eintritt für Ukrainer*innenДля українців вхід вільний

Das Zeppelin Museum bietet ab sofort allen ukrainischen Bürger*innen kostenlosen Eintritt in seine Ausstellungen-und eine Möglichkeit, das Museum als ihr Wohnzimmer zu nutzen. Ab sofort erhalten alle ukrainischen Bürger*innen die Möglichkeit, das Zeppelin Museum und seine Ausstellungen kostenlos zu besuchen. Dafür reicht die Vorlage eines ukrainischen Passes. „Die Aktion ist ein Ausdruck unserer Solidarität mit... Weiterlesen →

P R E S S E M I T T E I L U N G

Ukraine-Flucht: Lagebericht Bodenseekreis Bis Mittwoch, 6. April 2022 haben sich seit Kriegsbeginn insgesamt 1.617 Menschen aus der Ukraine bei den drei Ausländerbehörden im Bodenseekreis als Kriegsgeflüchtete registrieren lassen. In der Obhut des Landkreises - also in durch den Landkreis organisierten Unterkünften - leben derzeit 282 Personen. Für weitere etwa 170 Menschen aus der Ukraine stellt... Weiterlesen →

Ströme der Geflüchteten in Highspeed

New York Times Es ist nicht die Menge der Geflüchteten, die überrascht, sondern die Geschwindigkeit: It's not the magnitude of the Ukrainian refugee crisis that's surprising, it's the speed of it. Given that refugees are on average displaced for ~10 years, it's mind-boggling. Great data analysis from @nytimes on the crisis. https://www.nytimes.com/interactive/2022/03/15/opinion/ukraine-refugee-crisis.html Originally tweeted by... Weiterlesen →

P R E S S E M I T T E I L U N G

Ukraine-Flucht: Lagebericht Bodenseekreis Bis Mittwoch, 30. März 2022 haben sich seit Kriegsbeginn insgesamt 1.455 Menschen aus der Ukraine bei den drei Ausländerbehörden im Bodenseekreis als Kriegsgeflüchtete registrieren lassen. Das Landratsamt geht weiterhin von einer größeren Zahl aus, denn die geflüchteten Menschen melden sich erfahrungsgemäß oftmals mit einigen Tagen Verzögerung bei den Behörden. Angekommene sollten sich... Weiterlesen →

Flucht nach LA

In der Gemeinderatsitzung vom letzten Montag informierte Hauptamtsleiter Bitzer über die Situation der Ukraine-Geflüchteten in LA. So sehen die Zahlen aus, die Amtsleiter Bitzer bekannt gab: Insgesamt gibt es 113 Geflüchtete aus der Ukraine, davon sind 71 noch im Feriendorf und 42 privat oder auf andere Weise untergebracht worden. Da zu Beginn der Touristensaison das... Weiterlesen →

Fragestunde in der gestrigen Gemeinderatsitzung

Die Einwohnerschaft hat das Wort Die Einwohnerin Frau Jocham hatte eine Frage zur Nachvollziehbarkeit namentlicher Abstimmungen im Gemeinderat für die Öffentlichkeit. Sie wollte wissen, wie man der Öffentlichkeit eine Abstimmung transparenter nahebringen könnte. Schließlich müsse man doch wissen, welche Meinung das einzelne Mitglied des Gemeinderates gerade in Hinblick auf die nächsten Kommunalwahlen vertrete. Hauptamtsleiter Bitzer... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑