Jetzt ist Zeit,

. . . genau  hinzuschauen In Zeiten von Corona ist alles anders, fast. Der Rechtssaat funktioniert. Insbesondere die Verwaltungsgerichte funktionieren. Sie haben jetzt in Zeiten sich ständig  ablösender Rechtsverordnungen viel zu tun. So sagt Sigrid Wienhues, Fachanwältin für Verwaltungsrecht und  Vorsitzende des Ausschusses für  Verwaltungsrecht der Bundesrechtsanwaltskammer(BRAK) hier bei CORRECTIV. Sie sorgen dafür, dass Verwaltungen nicht über das  Ziel hinausschießen dürfen. Grundlage für die Maßnahmen war die Feststellung des …

Unten angekommen, Teil 2

Testungen AGORA hat weiter gefragt: Wie hoch ist die derzeitige Testkapazität im Kreis und gibt es besondere Testvorgaben für Unterkünfte der Erntehelfer gerade im Lichte der Vorkommnisse auf Schlachthöfen? Der Pressesprecher Robert Schwarz :"Das Landratsamt/Gesundheitsamt bestellt nicht die Tests bzw. Testkapazitäten. Hier wird mit den vorhandenen medizinischen Strukturen gearbeitet. De Facto ist das Labor Gärtner in …

Muttertage im Multitasking

Lasten  ungleich verteilt In einem eindrücklichen Telefonat heute signalisierte die junge Frau vom Content-Management der AGORA-Seite, die sich mit zwei Grundschulkindern im Home-Office eingezwängt in einen minutiös durchgetakteten Zeitplan mit ihrem Mann befindet- der ebenfalls  im  Homeoffice- nur noch völlig ermattet SOS.  Das Dilemma der seit fast siebenwöchigen Schließung von Schule und Kitas bedeute gerade für Frauen, die in Selbstständigkeit auch ohne Corona  immer …

Arbeitsschutz

Auch für ausländische Erntehelfer? Der Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat heute die neuen verbindlichen Arbeitsschutzregeln in Coronazeiten, die die deutsche Handwerkerzeitung hier veröffentlicht, bekannt gegeben. AGORA hatte sich bereits hier mit dem Thema der ausländischen Erntehelfern befasst. Dabei ging es vor allen Dingen um die vagen Angaben zur Unterbringung der Arbeitskräfte aus dem Ausland. Nach einem …

Verwirrt, verräumt, verdruckst?

Unser  Leben in der Krise In diesen Tagen den  Überblick über die  Informationsflut zu behalten und die seriösen Beiträge von den anderen zu trennen, ist  eine  Herkulesaufgabe. CORRECTIV hat für sich einen Crowd -Newsroom eingerichtet, um die Menschen aufzufordern, ihre Erfahrungen mit dubiosen Meldungen zu  schicken. Das Faktencheck-Team dort  hatte seit  der Gründung 2017 noch nie so viel zu tunwie jetzt. Besonders Youtube duldeFalschmeldungen seit  Jahren auf seiner  Plattform, so  CORRECTIV. Das werde in …

Unsere Nachbarn

Bayern beginnt für uns in Nonnenhorn Warum trifft es Bayern so hart? Lesen Sie hier bei BR 24 über den Hotspot Bayern . Offensichtlich haben Skifahrer und Partygänger das Virus tatsächlich an die verschiedenen Hotspots verteilt. Dort hat man jetzt Handydaten ausgewertet. Eine weitere Empfehlung in Frontal 21. Dort geht es um das interne Papier, …

++++Vertrauliches Strategiepapier++++

Innenministerium :"Effizientes Testen und Isolieren" In einem vertraulichen Strategiepapier, über das die Süddeutsche.de und tagesschau.de heute Morgen unter dem Titel " Wie wir Covid 19 unter Kontrolle bekommen " berichten, soll die Strategie des "effizienten Testens und Isolierens" verfolgt werden. Getestet werden sollten sowohl Personen mit Eigenverdacht als auch der gesamte Kreis der Kontaktpersonen von …

Verantwortung und Solidarität

Fremdworte? In diesen Tagen  des „shutdowns“ verbringt der Mensch  doch  viel  Zeit mit  Informationsaufnahme, die genauso wichtig ist wie  vitaminreiche Nahrung  zur  Stabilisierung des Immunsystems. Versucht man  dann den  Ratschlägen diverser Experten zur  Gesundheitsfürsorge zu folgen, so  verbringt  man doch  regelmäßig in Vereinzelung eine  gewisse  Zeit an der Luft. Bestenfalls noch  des  Herrn Professors  NDR Podcast als  Vademecum  auf den  Ohren. Sie wissen schon , die neuen Freunde. Während man dann so durch  die  herrliche  Natur wandert am See entlang, sieht man die verzückte Jugend keinesfalls …

Seriöse Quellen

oder brüchiges Eis? AGORA  versucht  über die  seriösen Quelle  zu informieren, fällt jedoch, wie  bei  dem   Datum der  Schulschließung, leider schon mal rein. Das lag  jedoch  eher daran , dass  der Wunsch Vater  des folgenden Gedankens war: Nämlich, dass das Kultusministerium  BW (KuMi) zur  Besinnung  kommt. Das war leider nicht  der Fall. Es  möchte den  CORONA-Viren eine letzte  Chance auf  Bildung  in den  Schulen geben. Die  Vorgehensweise  des  Kultusministerium wirkte  wie Fake News. Man denkt,  das  kann eigentlich nicht  stimmen, aber der  Faktencheck  zeigt dann doch: Die  meinten das ernst. …

Schutz der Schwachen

Darum geht es  Man kann es  nicht oft genug wiederholen: Bei den Maßnahmen zum Umgang  mit dem Corona-Virus geht es um den Schutz der  Schwachen  in unserer Gesellschaft. Es  geht  darum, dass die  Verbreitung verlangsamt wird, damit das Gesundheitssystem nicht überfordert wird, wenn  besonders  ältere Menschen oder  Menschen mit  Vorerkrankungen in hoher  Zahl erkranken und  gleichzeitig versorgt werden müssen. Dafür müssen wir auf Spaß und vermeidbare  Veranstaltungen verzichten, damit wir nicht in die Lage …