SÜDKURIER und Schwäbische Zeitung

Impressionen aus dem Blätterwald: BM-Wahl in Kressbronn “Daniel Enzensperger bekommt doch noch Konkurrenz bei der Bürgermeisterwahl", schreibt Katy Cuko vom SÜDKURIER hier(meist ist der 1. Artikel für Nicht-Abonnenten frei).Der SÜDKURIER wird in unseren Breiten kaum gelesen, aber offensichtlich ist das Thema auch außerhalb des üblichen aufgeteilten Zeitungsblätterwaldes wichtig. Auf diese Weise erfährt man ein wenig... Weiterlesen →

Kressbronn hat eine Wahl

Bürgermeisterkandidaten Gestern auf dem Weg zum Straßenfest von Kressbronn bei fast winterlichen Temperaturen sieht man die Plakate von zwei Kandidaten: Das bekannte Gesicht des Amtsinhabers: Daniel Enzensperger . . . und das des Überraschungskandidaten: Jörg Geffken Beide waren gestern live auf dem Straßenfest unterwegs. Es gibt einen weiteren Kandidaten, Samuel Speitelsbach, der allerdings Bürgermeisterkandidaturen zu... Weiterlesen →

Gemeindewahlausschuss in Kressbronn

Bürgermeisterwahl in Kressbronn Der Ausschuss hat soeben getagt und die folgenden Bewerber nach dem Zeitpunkt der Abgabe ihrer Bewerbung in einer öffentlichen Sitzung bekannt gegeben: Enzensperger, Daniel, 1988, 880879 Kressbronn Speiteslbach, Samuel, 1968, 74747 Ravenstein Geffken, Jörg, Staatl. gepr. Bautechniker,1968, 28865 Lilienthal

Überfall der Ukraine durch die Russische Föderation und Auswirkungen auf die Bundesrepublik Deutschland

( Originalüberschrift, Anm. AGORA-LA) Bürgermeister Daniel Enzensperger, Kressbronn Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Russische Föderation hat am Donnerstag, den 24. Februar 2022 mit einem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Republik Ukraine begonnen. Das ist nicht nur erschreckend, sondern auch besorgniserregend. Die Ukraine gehört nicht zum Nordatlantikpakt (NATO). Das Verteidigungsbündnis hat deshalb derzeit erklärt, militärisch nicht einzuschreiten.... Weiterlesen →

Halbwahrheiten

. . . und Bekenntnisse Der folgende Text war die  Antwort auf die Presseanfrage von AGORA an die Fraktionen im Oktober zu ihren Erwartungen an einen Bürgermeisterkandidaten hier: "Die CDU-Fraktion wünscht sich von einem zukünftigen Bürgermeister eine vertrauensvolle und von gegenseitiger Wertschätzung geprägte Zusammenarbeit und einen offenen Dialog zwischen Gemeinderat, Verwaltung und Bevölkerung. Nachdem bisher keiner... Weiterlesen →

Wahlkampfsplitter

Nicht alles ist erlaubt Von verschiedenen Seiten wurde AGORA aus der Bürgerschaft per Mail folgender Sachverhalt berichtet. Der Text liegt AGORA vor. Es geht um Wahlwerbung. Es wurden an mehreren Stellen des Ortes Aufkleber gefunden mit der Aufschrift „ Krafft wählen! für mein Langenargen 29.11.“ Im privaten Bereich, auf dem eigenen Auto beispielsweise, ist es natürlich... Weiterlesen →

Journalistische Zwangsernährung?

Massenspeisung der Leserschaft Kommentar Eigentlich gäbe es allmählich wichtigere Themen. Aber nein, die Schwäbische Zeitung stopft hier ihren Konsumenten ein weiteres Mal einen Artikel zur Wahl in LA in ihren Rachen. Es ist der Beitrag in etwas abgewandelter Form, der einen Tag nach der Wahl in der  Ipf und Jagst-Zeitung der Alb veröffentlich wurde. AGORA berichtete hier.... Weiterlesen →

Marktgeschehen

Nicht nur in Hexametern Das Heldenepos im antiken Versmaß können Sie hören und lesen. Was sich sonst noch auf dem Marktplatz getan hat, braucht eher Prosa.  Es hatte sich vorgestern auf dem Markt ein ruhiges eher privates Gespräch zwischen AGORA und einem Mitbürger entwickelt. Standort : In der Nähe des Bürgermeister-Crowd. Das Gespräch verlief ruhig,... Weiterlesen →

Weitere Stimmen

BM-Wahl AGORA bekommt immer noch viele Zuschriften im Vorfeld der BM-Wahl. Die Redaktion betont nochmals, dass sie die Meinungen aller aus Leserbriefen veröffentlicht. Aus dem Umfeld der Krafft-Befürworter gab es für AGORA bisher keine Zuschriften. Die folgende Zuschrift ergab sich wohl vor dem Hintergrund des Häuserwahlkampfes von BM Krafft. Nach Berichten von Augenzeugen werden Haushalte, die vermutlich... Weiterlesen →

Verzweifelt wird versucht, Krafft im Amt zu halten

. . . mit aller Kraft Ein Kommentar zu "JU -Seegemeinden" Der Verfasser möchte nicht genannt werden, er ist der Redaktion bekannt Es ist offensichtlich, dass die Eltern sehr genau wussten, was ihre Kinder dort treiben. Als ob 15 jährige Jugendliche von selbst auf die Idee kämen, für einen Dorfbürgermeister zu trommeln, Flugblätter drucken zu... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑