Ausgekippt

dorthin, wo es gerade passt? AGORA hat sich die neue Unterkunft angeschaut, in die vorgestern ohne Vorankündigung die kleine Familie aus Kressbronn "umgesetzt" wurde. Das Zimmer ist etwas größer und soll wohl nur  vorübergehend als Aufenthalt  dienen. Die Umstände der  „Umsetzung“ erscheinen wenig rücksichtsvoll: Unangekündigt erschien der Integrationsmanager vorgestern Mittag mit einer Mitarbeiterin des  Rathauses in der Unterkunft und wies ohne …

Wohnen und Migration

Wie  ist  es  bei  uns? „Die eigene Wohnsituation hat einen starken Einfluss auf die individuelle Lebensqualität und die gesellschaftliche Teilhabe.“  Wer hätte  das gedacht? Dieser Satz steht in der Einleitung der Kurzananlyse des Bundesamtes  für Migration und  Flüchtlinge, mit  dem Titel „Entwicklungen in der  Wohnsituation Geflüchteter“ Gerade heute erreicht mich notfallmäßig ein Anruf  aus einer  Unterkunft in Kressbronn. Dies ist nicht  der erste Anruf in den letzten Tagen, da …

Ausflug

Unter drei Fast  hätte  man  meinen  können, dass es ein ganz normaler Samstag gewesen wäre. Sonne, das emsige Werkeln der Nachbarn im Garten, Kindergeschrei. . . und trotzdem-  es ist anders. Es ist dieser plötzliche Gedanke -stopp-  es fühlt  sich an  wie  Frühjahr, die  Blüten, das  Licht , aber Corona. Man  schwingt  sich trotzdem aufs Rad am See entlang, vorbei an der verlassenen Eisdiele, die bei dem Wetter sonst sicher …

Auch in LA tröpfeln Informationen

zum Corona- Virus AGORA hatte zum Umgang  mit Corona durch die  örtliche Polizeibehörde auf  den Presseverteiler der Nachbarn von Kressbronn zurückgreifen müssen. Die Anfrage an unsere  Gemeinde und die Antworten des Amtes für öffentliche Sicherheit und Ordnung LA wurden hier veröffentlicht. Nun  gibt es  doch eigene  Verlautbarungen der Verwaltung. So informiert das Touristenbüro die Vermieter*innen, dass es keine Turmbesteigungen geben werde. Auch weitere Veranstaltungen sollen abgesagt  werden. Die Gemeinde …

Die Heimat unserer geflüchteten Mitbürger*innen

Syrien vor dem Krieg Einige Paten, die immer noch geflüchtete Familien in LA betreuen, sind am letzten Wochenende zu einer Live-Reportage ins Graf-Zeppelinhaus mit ihren Schützlingen gefahren. Auch andere syrische Geflüchtete saßen in dem sehr gut besuchten Saal, die sich lebhaft am Frage-Antwort- Spiel des Vortragenden beteiligten. Etwa wenn es um den Namen der besten Eisdiele …