Wetterwechsel pünktlich zu den Bank-Gesprächen

Zahlreiche BürgerInnen nahmen gestern Abend auf den Bänken der Offenen Grünen Liste Platz. Der Regen hatte sich verzogen, die Sonne zeigte sich auf der Promenade, aber es gab gerade auf der schattigen Bank an der kleinen Turnhalle viel „Laufkundschaft“. Ausgangsthema der spontan geführten Gespräche war zunächst der ungewöhnliche Ort mit Blick auf den Stromverteilerkasten. So entwickelten sich Gesprächsthemen, die die Gestaltung des Ortes betreffen. Der Parkplatz an der kleinen Turnhalle zeige symptomatisch, dass es kein Leitbild für die Ortsentwicklung gebe. Das Gespür für ein Gesamtkonzept fehle. Einige BürgerInnen nahmen diese Konzeptlosigkeit in vielen Bereichen wahr. So fehle beispielsweise auch im Bereich Tourismus eine Perspektive.

Wieder andere plädierten für ein Innehalten in der Verwaltung, um gemeinsam mit der Bürgerschaft neue Ideen für alle Bereiche zu entwickeln:  eine „Reset-Taste“ sozusagen, um „input“ zu bekommen.

Insgesamt hielten  die Vorbeieilenden gerne inne, hörten zu, gaben Impulse und  regten die Bank-Gespräche als  feste Institution für die Zukunft  an.

Sozusagen als Wetterradar mit Sturmwarnlampen vor Ort!