Zur Pressemitteilung (vom 25.02.2022) von BM Enzensperger


Pressenotiz: Ortsverband der GRÜNEN Kressbronn/ Eriskirch

Kressbronner Bürgermeister bringt sich in Stellung?

Der jüngste Pressebericht zum russischen Überfall auf die Ukraine lässt erkennen, dass der Kressbronner Bürgermeister in der knapp 9000-Seelengemeinde unterfordert bzw. überqualifiziert ist. Eine nationale oder internationale Tätigkeit wäre angemessen. Dies kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass der Pressebericht auf die energiepolitischen Auswirkungen für die Gemeinde und die Bürgerschaft bisher verzichtet. Deshalb wäre ein Wechsel in die große weite Welt und eine Neubesetzung mit einer Bürgermeisterin eine Win-win-Situation. Vielleicht würden dann alle Klima- und Umweltschutzanträge des Grünen Ortsverbands oder der Grünen Mandatsträger, die bisher ignoriert oder viel zu spät behandelt wurden, nachgeholt.

Der Konflikt wird die Energieversorgung in Deutschland gefährden und hohe Mehrkosten werden auf alle zukommen. Das wird vor allem alle öffentliche Einrichtungen Kressbronns treffen und den Kostendeckungsgrad verschlechtern. Die Bürgerschaft wird das alles bezahlen müssen. Das jahrzehntelange Missmanagement in Sachen Energie in Deutschland rächt sich nun. Viele Jahre wurde zum Heizen Palmöl verbrannt, jetzt wird überwiegend Erdgas verbrannt. So gut wie der gesamte gemeindliche Fuhrpark fährt noch mit Verbrenner-Motoren. Wenn die Informationen stimmen, sind im Etat 2022 null Euro für Solarenergiegewinnung eingestellt. Dafür erklärt der Bürgermeister sowohl auf der Homepage der Gemeinde als auch regelmäßig seit Wochen im Amtsblatt der Leserschaft, wie toll Klimaschutz in Kressbronn umgesetzt wird. Diese Versuche, die Bürgerschaft im Hinblick auf die nächste Bürgermeisterwahl im Herbst zu beeindrucken, sind durchsichtig. Von Klimaschutz wird nicht geredet, sondern umgesetzt.

Wann wird der Bevölkerung die Solar-Überdachung (seit 2022 gesetzlich) der geplanten zusätzlichen Parkplätze beim Strandbad und beim Grenzgraben vorgestellt.

Warum wird E-Mobilität nicht eingekauft?

Wann werden die Energie-Vergleichszahlen, die im Verhältnis zu den anderen über 1100 Kommunen erhoben wurden und der Gemeinde in einem Steckbrief vorliegen, veröffentlicht?

Wann werden die Treibhausgas-Bilanzen der geplanten oder zur Änderung anstehenden Bebauungspläne aufgestellt und die Ausgleichsmaßnahmen benannt, umgesetzt und vor allem dann überwacht?

Die Nutzung der kostenlosen Sonnen-Energie hat die kommunale Selbstverwaltung Kressbronn seit 2014 leider völlig verschlafen. 

Ortsverband der Grünen Kressbronn/Eriskirch

Hinweis: Um diese Pressemitteilung, die AGORA-LA hier veröffentlicht hatte, geht es.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: