Mehr als nur Schlossgespenster


Blinde Zerstörungswut am Schloss Langenargen

Das Gelände des  Schlosses  ist  abgesperrt. Warum ? Nicht wegen Corona. Offensichtlich wurden durch  Randalierer Teile der Schlossmauer zerstört und ins Wasser geworfen. Zerstörungsschwerpunkt ist die Ostseite an der Caféterrasse Richtung Landungssteg mit einem herunter gebrochenem tonnenschweren massiven Brüstungsteil. Weiterer Schaden entstand auf der Westseite in der  Nähe der Sitzbank. Die Tat muss zwischen Donnerstag, 23.4.2020  letzter Woche  zwischen 15.00 Uhr und 10.00 Uhr am Freitag, 24.4.2020 geschehen sein. Es wird um Hinweise  aus der  Bevölkerung  gebeten. Die Gemeinde LA soll Strafanzeige erstattet haben.

Die Schadensbilder wurden AGORA dankenswerterweise vom Büro für Baudenkmale des beauftragten Architekten Albrecht Weber zur Verfügung gestellt. Wer macht so etwas und war die Mauer so marode, dass die Täter leichtes Spiel hatten?