Bürgermeister Ole Münder beantwortet


Fragen von AGORA

Der neue Bürgermeister muss zwar immer noch unvereidigt bleiben, aber AGORA hat ihm in der letzten Woche wenigstens eine Presseanfrage zu seinen ersten Tagen im Amt gestellt. Hier sind die Fragen und seine Antworten:

AGORA: Welche Themen standen in den ersten Tagen für Sie im Vordergrund?

Bürgermeister Münder: Das Kennenlernen und die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen im Rathaus, der Austausch mit den Fraktionsvorsitzenden, sowie mit anderen Behördenkolleginnen und -kolleginnen und einigen Bürgerinnen und Bürgern. Da der Haushalt 2021 in der Januarsitzung des Gemeinderates eingebracht werden musste, war dieses Thema zunächst ein wichtiger Schwerpunkt. Des Weiteren das künftige Vorgehen bei laufenden Bauleitplanungsverfahren sowie diversen Investitionsmaßnahmen aber auch bei einigen kulturellen und sozialen Themen. 

AGORA: Gab es Überraschendes? Positives oder Negatives ?

Bürgermeister Münder: Ich traf auf ein hochmotiviertes, freundliches und kompetentes Rathausteam, mit dem die Zusammenarbeit viel Freude bereitet. Und das angenehme und konstruktive Feedback der Politik wie auch zahlreicher Bürgerinnen und Bürger geben mir viel Motivation und Schwung, die anstehenden Herausforderungen anzupacken-und davon gibt es reichlich.

AGORA: Hatten Sie bereits Kontakt mit den Bürgermeister-Kollegen in Eriskirch und Kressbronn?

Bürgermeister Münder: Wir haben uns in den ersten Tagen bereits telefonisch ausgetauscht und uns wie auch andere Bürgermeisterkolleginnen und -kollegen aus dem Bodenseeraum bei der Vorstellung des Impfzentrums in Friedrichshafen getroffen. 

AGORA: Wer wird nach dem Ausscheiden von Herrn Krafft das Amt des Vorsitzenden im Gemeindeverwaltungsverband Eriskirch-Kressbronn- Langenargen (GVV E-K-L), der ja Bereiche aller drei Gemeinden abdeckt, übernehmen ?


Bürgermeister Münder: Das wird die Gemeindeverbandsversammlung entscheiden, die voraussichtlich im April tagen wird.

AGORA:Wie werden Sie künftig die Informationskultur des Rathauses gestalten? Könnten Sie sich vorstellen, regelmäßige Presseerklärungen gerade zu Coronazeiten auch über soziale Medien zu verbreiten ?


Bürgermeister Münder: Mir sind sowohl die Information wie auch der Dialog wichtig. Daher werden wir zum einen alle Veröffentlichungsformate, die wir zur Verfügung haben, nutzen, um über aktuelle Entwicklungen zu berichten. Hierzu gehören natürlich auch die sozialen Medien. Zum anderen werde ich demnächst auch Möglichkeiten für Bürgersprechstunden anbieten, die coronabedingt wohl zunächst eher telefonisch oder per Videokonferenz möglich sein werden. Wenn es die Infektionslage künftig zulässt, freue ich mich auf die persönliche Begegnung nicht nur im Städtle, sondern auch in den Teilorten.

AGORA bedankt sich für die Beantwortung der Fragen.

+++AKTUELLES+++AKTUELLEs+++AKTUELLES+++

Heute findet im Münzhof die erste Gemeinderatssitzung in diesem Jahr statt. Hier geht’s zur Tagesordnung. Der wichtigste Punkt dürfte die erste Lesung des Haushaltes sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s