Fridays for future

Sie gehen zur Schule, demonstrieren und bringen Forderungen zu Papier

Da soll mal jemand sagen, die Jugend sei faul und desinteressiert. Die  Friday for Future -Bewegung (FfF) hat auf  Landesebene ihre Forderungen für  Baden-Württemberg aufgestellt. Es wurde der Bewegung häufig der Vorwurf gemacht, sie würde wenig Konkretes für den eigenen Vorgarten formulieren. Nun haben sie ihre Hausaufgaben gemacht. An uns „Alten“ ist  es nun wenigstens im Rahmen der Stellungnahmen zum Regionalplan Haltung zu zeigen. 

Auch wenn es vielleicht nur demokratische Feigenblätter sind. Am 6. Dezember tagt die Regionalversammlung des Regionalverbandes. Die Mitglieder der  Versammlung findet man  hier.