Flaggensymbolik


Schloss  Langenargen

Screenshot, 25.09.2020,23.33Uhr

Nach der kleinen  Medienkunde auf AGORA ist es schon erstaunlich, dass die öffentliche Gruppe „Langenargen- Die  Gruppe“ bei Facebook, die immer noch nicht den anonymen Erst-Administrator „Bas Ti“ mit Klarnamen benennt, nun ein prominentes Mitglied, nämlich Bürgermeister Krafft, unmittelbar vor dessen Wahlkampf aufgenommen hat. Den kennt man ja wenigstens. Jetzt mischt er sich also als „Bürger“ unter das potentielle Wahlvolk.

Dort entwickelte sich direkt ein interessanter Dialog über ein Bild  vom Schlossturm mit  umgedrehter Flagge, das von einem  Mitglied der Gruppe gepostet wurde. Offensichtlich ist  es einigen  Gruppenmitgliedern nicht unbekannt, dass  die vermeintlich zufällig umgedrehten Deutschlandflaggen auf Demonstrationen der Querdenker als ein klares politisches Statement nach rechts zu verstehen ist. Das will man in LA doch nicht hoffen. Obwohl . . . wie war das mit der Recherche hier zu dem mittlerweile gelöschten Posting? Der/die Autorin scheint noch immer dort Mitglied zu sein.

Aber jetzt hat die Gruppe doch einen Experten, den  Chef des Rathauses, der wissen müsste, wieso die Flagge umgedreht im Wind wehte. Der schreibt munter im Chat-Verlauf nur: 

Screenshot,26.09.2020,15.13 Uhr

Na dann: Servus! Die Flagge flatterte heute Morgen übrigens richtig herum im Wind.

Auch das Hinterland beobachtet die Szene am See hier.

Aktualisierung:

Bas-Ti verabschiedet sich: Lieber die Gruppe verlassen als den Klarnamen nennen. . .

Screenshot,26.09.2020, 23.26 Uhr