Energie auf dem Fußballplatz


european energy award (eea)

Dieser Award, bei dem die Gemeinde Langenargen vor 2 Jahren mit Silber ausgezeichnet  wurde, hat laut gestriger Schwäbischer  Zeitung dazu beigetragen, dass die Gemeinde LA die Maßnahmen für die neue LED-Flutlichtanlage am Sportzentrum in LA unterstützt. Mit  diesen Worten  wird  Bürgermeister Krafft in der SchwäZ  zitiert. So weit so gut. 

Was hat es mit  diesem Award auf sich? Den Maßnahmenkatalog des eea findet man hier.

2017 hat  Langenargen mit  55 Punkten von mindestens 50 notwendigen Punkten den silbernen eea bekommen. In der Begründung  für die Verleihung  des Preises hieß es damals, dass die  Gemeinde ein nachhaltiges energetisches Leitbild erstellt hat. Nach Recherche auf der  Homepage  der Gemeinde findet  man keinen  Hinweis  auf ein solches Leitbild. Im Jahresrückblick  2018 der  Gemeinde LA heißt es: 

„Langenargen verpflichtet sich hierin energetisch vorbildlich zu agieren und die Öffentlichkeit durch Kommunikation und Miteinbindung bei Planungen ebenfalls zu energiebewusstem Handeln mit mobilisieren. Dieses Leitbild stellt die Säulen der zukünftigen Energiepolitik der Gemeinde Langenargen dar. Es unterliegt einer ständigen Selbstkontrolle und wird bei Bedarf ergänzt.“  

Es   wäre ja schon schön zu wissen, wie ein  solches  Leitbild  aussieht, wo wir doch in allen Bereichen in LA auf der Suche danach sind. Sie wissen schon: Strategien und operative  Maßnahmen. Wer  begleitet  diese  Selbstkontrolle?  Wer könnte  dazu besser Auskunft geben als der Ortsbaumeister, der auf dem Foto in der SchwäZ abseits von den beteiligten Herren interessiert diesen über die  Schulter schaut?

Oder vielleicht  der Sanierungs- und  Energiemanager der Gemeinde, der  auf der Einwohnerversammlung im letzten Oktober berichtet hat. Vielleicht arbeitet er nach einem  Leitbild, das nur er kennt. Wer weiß?

wiki/Fußball

Aktualisiert: 10.3.2020, 21 Uhr