Fakten gegen Fake-News in Corona-Zeiten


Anschaulichkeit in Zahlen und Diagrammen 

Auf der  Suche  nach der Wahrheit braucht man  valide  Quellen. Darum bemüht sich AGORA. Um das schier unübersichtliche  Zahlenmaterial im Zusammenhang mit CORONA-Statistiken zu  durchdringen, stößt man u.a. natürlich immer wieder auf  das Robert-Kochinstitut( RKI), das ja  nun  seit  letzter Woche  seine regelmäßigen Pressekonferenzen zunächst einmal ausgesetzt hat. Auf der  Suche nach aussagekräftigem nutzerfreundlichem Kartenmaterial ist AGORA auf den Tagesspiegel aus  Berlin gestoßen, der auf interaktives Kartenmaterial hier zurückgreift. Es bildet die kleinsten Landkreise Deutschlands ab, zeigt aber auch graphisch Beziehungen zur Corona-Situation in der Welt  auf. Eingebunden in die  Erstellung des Kartenmaterials sind das Karlsruher Institut  für Technologie  (KIT) mit seiner interdisziplinären Forschungseinrichtung CEDIM sowie der ThinkTank Risklayer.

Es ist anerkennenswert, dass der Tagespiegel mit eigener Gesundheitsredaktion dieses  Kartenmaterial  seiner Leserschaft  zur Verfügung stellt. Wirklich zu empfehlenswert!

Sie, meine Leserschaft,  wissen ja nicht erst seit gestern: man muss den Mut haben, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen.

+++++++ Aktuelles+++++Aktuelles++++Aktuelles++++Aktuelles++++

Zu welchen Auswüchsen eines eingeschränkten Verstandes die Demos beispielsweise in Berlin am Wochenende führten, kann man sich hier als abschreckendes Beispiel wenigstens in Ausschnitten mal anschauen. Es wurde offensichtlich von Teilnehmern der Demo gefilmt.

Regierungssprecher Seibert hat hier heute klar zu diesen Demos und die Verbreitung von Verschwörungstheorien Stellung bezogen. Der BR24 berichtet ebenfalls über die Demos, die in Bayern an mehreren Stellen stattgefunden haben.

Aktualisierung: 11.5.2020, 20.06 Uhr