Schere, Kamm und Lockenwickler


Friseure  öffnen wieder, aber. . . 

. . . kein  Schwätzchen mit dem Friseur, nur Schweigen. Kein „Goldenes Blatt“ kein Kaffee. . . nur rein, Cut um die Maske herum und wieder weg! Augenbrauen und Wimpern müssen warten. So sieht’s  ab dem kommenden Montag aus.

Vielleicht ist der Friseur ganz froh, dass er sich mal nicht sämtliche Privatgeschichten und Ortsgerüchte der Kunden*innen anhören muss. Die mundartliche Redensart: „Das kannst du Deinem Friseur erzählen“passt dann nicht mehr, aber so mancher Wuschelkopf wird dann der Vergangenheit angehören.

Die  genauen Richtlinien  finden Sie hier. Wem das nicht gefällt, der muss weiterhin mit der Gartenschere im Home -Salon arbeiten.