Twitter LA

Wassertreten im Schlamm

Nicht nur die Plattformmöwen fragen sich täglich im Strandbad, wie denn innerhalb kürzester Zeit für derartig viel Geld so eine mangelhafte Bauleistung erbracht werden konnte. Offensichtlich sind die Abflüsse unter der Dusche, die auf dem Weg zum See im Rahmen der wilden Erdarbeiten versetzt wurde, unzureichend. Auf jeden Fall steht dort das Wasser so hoch, dass es in die Wiese läuft und eine rutschige Schlammfläche entstehen lässt.

Auch vor dem Fußbecken auf dem Weg ins Becken zeigt sich das gleiche Bild.

Nach wie vor sind die Platten in Richtung Steg, die notdürftig befestigt wurden, eher gefährliche Hindernisse. Manch einer hat sich dort an den scharfen Kanten die Fußsohle bereits verletzt oder ist umgeknickt! Wie wäre es denn mal mit ein paar Schubkarren schönem Sand?

„ Aber vielleicht kann ja der neue  Gemeinderat Krug als treuer Straßenbauexperte der Gemeinde bald Abhilfe schaffen! Sand hat er doch sicher“, hört  man die Plattformmöwen kreischen. „Er hat im aktuellen Monfortboten ja bereits sein technisches Wissen angepriesen,“ ergänzt die nächste Möwe aus hohen Lüften, „ich kann seine Baustellen überall in LA sehen, immer wieder neue!“ So unterhalten sie sich. „Er hat im MOBO gesagt, nach ein paar Sitzungen, wisse er, wie der Hase läuft!“

„Wenn man doch nur wenigstens nach diesem ganzen Theater ein Kinderplanschbecken bekommen hätte!“, jammern sie alle zusammen und schweben der untergehenden Sonne entgegen…………….

Vogelperspektive? Legen die Vögel jetzt schon Steineier in der Steinwüste von LA?

?