Nachgefragt


Naturella

Wie heute in der Schwäbischen Zeitung hier berichtet wurde, waren die GemeinderätInnen am letzten Montag „not amused“, als ihnen beim Wohnbauprojekt Naturella ein Geschoss mehr sozusagen untergejubelt werden sollte. ( in den Sitzungsvorlagen nicht  vorhanden)

AGORA-LA war ehrlich gesagt auch in der Sitzung verwundert, dass dieses Vorzeigeprojekt, das fraktionsübergreifend gelobt wurde, in einem Nebensatz des Vortragenden ohne weitere Unterlagen in den Sitzungsvorlagen Veränderungen erfuhr.

Daher hat AGORA-LA heute zum Hörer gegriffen und mit der Firma Fränkel telefoniert. Die Vorständin Frau Egger-Buck teilte mit, dass es sich unglücklicherweise um einen Fehler handele, es seien die falschen Unterlagen verschickt worden. Es hätte Anregungen gegeben, wären aufgenommen worden und hätten eigentlich in den Unterlagen ausgelegt werden sollen. Das sei leider nicht passiert und müsse im Januar selbstverständlich nachgeholt werden. 

So ist zu hoffen, dass die Kommunikation zu dem Projekt im neuen Jahr wieder glatt läuft!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: