Bildersprache Fortsetzung


Föhrenweg

Offensichtlich hat jetzt doch jemand mal ein Einsehen gehabt und um das Haus im Föhrenweg etwas aufgeräumt. (vgl.hier)

Vorher

Nachher (19.07.2022)

Vorher

Nachher (19.07.2022)

Von den Standards einer schwäbischen Kehrwoche ist das alles noch sehr weit entfernt! Der Rohrbruch ist bisher natürlich noch nicht beseitigt, so dass die Familie, die jetzt bis Freitag im Feriendorf untergebracht ist, wieder in eine eine neue Unterkunft ziehen muss. Es kristallisiert sich der Heckenweg heraus, dessen Wohnstandard ebenfalls seit Jahren zu wünschen übrig lässt! Gerne würden wir Alternativen für die Übergangszeit finden! Gerne nehmen wir Angebote entgegen.

Aktualisierung: Heute 18.13 Uhr

AGORA-LA hat inzwischen einige Hinweise aus der Bevölkerung erhalten, die besagen, dass die Karl und Carola Winter-Stiftung als eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Langenargen Eigentümerin des Hauses am Föhrenweg ist:

„[ …] Die Karl und Carola Winter-Stiftung wurde vom Ehepaar Karl und Carola Winter als eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Langenargen am 18. Oktober 2005 errichtet und vom Regierungspräsidium am 25. Oktober 2005 genehmigt. Die Tätigkeit der Stiftung ist darauf ausgerichtet, soziale und kulturelle Einrichtungen sowie gemeinnützige Zwecke in Langenargen zu fördern.

Der Stiftungsvorstand besteht aus bis zu 3 Mitgliedern: Joachim Zodel, als Vorsitzender und Ralph Seubert und Barbara Dehus als Stellvertreter.

Der Stiftungsrat besteht aus mindestens 4 und höchstens 7 Mitgliedern:

  • Bürgermeister als Vorsitzender des Stiftungsrates, Ole Münder
  • 2 vom Gemeinderat zu wählenden Gemeinderäten der Gemeinde Langenargen, die verschiedenen Fraktionen angehören und aufgrund beruflicher Erfahrungen für die Mitwirkung in der Stiftung geeignet sein sollen, Albert Dillmann & Rainer Terwart
  • stv. Vorsitzender des Stiftungsrates, Steuerberater Erhard Bücheler
  • eine Persönlichkeit, die mit Fachkenntnissen im sozialen Bereich, Josef Benz, und eine Persönlichkeit, die mit Fachkenntnissen im kulturellen Bereich zur Verwirklichung des Stiftungszwecks beitragen

Das Stiftungskapital besteht aus Grundstücken und Wohnungen.

Die Karl und Carola Winter-Stiftung lobt jährlich einen Preis für außerordentliches, ehrenamtliches Engagement von Organisationen bzw. Einzelpersonen aus. Der Preis ist mit 1.000 € dotiert. Weitere Förderungen werden von den Gremien bewilligt. [. . .]“

Auf Nachfrage bei Mitarbeitern der Gemeinde bekommt man keine Antwort zu den Eigentümern. Deshalb hat AGORA-LA eine Presseanfrage bei der Gemeinde dazu gestellt und wartet auf Antwort. Im Stiftungsverzeichnis des RP Tübingen findet man diese Stiftung nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: