Die Plattformmöwen


 berichten aus dem Schwimmbad

Es ist recht voll im Schwimmbad und es  gab  wohl  gestern schon Ärger, weil  ein Gast  nicht  nach  dem vorgeschriebenen Drei-Stunden-Takt das Bad verlassen wollte.  Die Polizei  musste freundlich nachhelfen. Die genauen Regeln für den Besuch im Bad sind leider auf der Homepage von PVM  kaum zu finden. Unter den Öffnungszeiten findet man nur den Hinweis, dass es ein Zeitmodell im Drei-Stunden-Takt  gibt.

Die  Besucherzahl wird auf eine  Person pro 15 Quadratmeter Liegefläche beschränkt.  Es dürfen nur sich nur maximal 300 Badegäste gleichzeitig im Bad aufhalten. Da die Personalien erhoben werden müssen, dauert es an der Kasse länger. Auch für Saisonkartenbesitzer, für die allerdings ein Kontingent pro  Badeschicht freigehalten wird. Da die Registrierung zur Nachvollziehbarkeit möglicher Infektionsketten gewährleistet sein muss, muss man auch durch diesen Engpass, wenn man nur auf der Terrasse einen Kaffee trinken will. Auf dem Badesteg herrscht Maskenpflicht, weil es dort sonst zu eng ist, wenn man sich begegnet.

Bilder finden Sie bei AGORA hier

Die Warmduschen und die Umkleidekabinen bleiben geschlossen. Die kalten Außenduschen sind  zugänglich. Leider gibt es offensichtlich eingefleischte  „Warmduscher“, die das kalte  Wasser scheuen und  ungeduscht ins wärmere Schwimmbecken springen. Da ist auch ohne Corona unhygienisch, findet AGORA.

Nähere Infos seitens der  Gemeinde LA  finden sich im aktuellen Montfortboten  (MoBo) auf der Seite 5 des redaktionellen Teils. Dieser  ist  leider nicht im Netz aufrufbar und wäre  als  Mitteilung für alle im amtlichen Teil wichtig, damit die Bürgerschaft sich im Netz informieren kann.

Wenn alle Rücksicht nehmen und aufpassen . . . dann hat Corona auch weiterhin Angst vor LA, auch im Sommer !

P. S: Aus Eriskirch hört man, dass dort großzügiger vorgegangen wird. Es soll auch Stundenbegrenzungen geben, allerdings ist das Café ohne den Umweg über den Eingang des Bades zu besuchen. Die Gesamtfläche ist natürlich größer und es dürfen sich dort bis zu 900 Personen aufhalten. Angeblich entstehen am Eingang keine Schlangen. . .

13.6.2020, 19.24 Uhr